kostenloser Versand (DE)
kostenloser Rückversand (14 Tage)
Versand am selben Tag bis 12 Uhr (Mo-Fr)
Winter-Sale: Bis zum 5. März 5% Rabatt auf alles mit dem Gutscheincode »LICHT5«

Häufige Fragen (FAQ)

In diesem Bereich findest du Antworten auf Fragen, die unseren Support häufig erreicht haben.

Wie entscheide ich mich für die richtige Lichtfarbe?

Prinzipiell hat die Lichtfarbe immer etwas mit dem persönlichen Geschmack zu tun. Dennoch können wir dir folgende Hinweise zu unseren Lichtfarben geben:

  • 2700K: sehr freundliches warmweiß wie bei den klassischen Halogen- & Glühbirnen.
  • 3000K: freundliches warmweiß, ein bisschen kühler als 2700K und somit moderner wirkend.
  • 4000K: modernes Tageslichtweiß, ohne Blaustich wie kaltweiß und ohne den freundlichen Gelbton wie bei warmweiß.
  • 5000K: modernes reinweiß, das nochmal klarere & kühlere Tageslichtweiß, ohne Blaustich wie kaltweiß und ohne dem freundlichen Gelbton wie bei warmweiß.
  • 1800-3000K: dimm2warm, bzw. dimmbare Lichtfarbe: während dem Herunterdimmen wird das Licht nicht nur dunkler, sondern ändert stufenlos die Lichtfarbe von 3000K zu 1800K.
  • Tunable White 2700-5700K: alle Lichtfarben von 2700K warmweiß bis 5700K kaltweiß stufenlos einstellbar und von 0-100% dimmbar.

Stimmt es, dass LEDs keine gute Farbwiedergabe haben und sich deshalb nur begrenzt für die allgemeine Beleuchtung eignen?

Nein, das ist ein Vorurteil aus den ersten Tagen der LEDs, heutzutage haben insbesondere LEDs von Luxvenum eine hohen Farbwiedergabe von mindestens 90 CRI/Ra bis hin zu 98 CRI/Ra (Vollspektrum LEDs). Standard auf dem deutschen Markt sind 80 CRI/Ra.

Sind LEDs von Luxvenum mit jedem Dimmer dimmbar?

Ja, am besten sind LED-Dimmer, mit Phasenabschnittssteuerung, bei den neuen Dimmer-Modellen ist dies einstellbar, bzw. diese erkennen es automatisch. Als zweites muss man nur noch auf den Leistungsbereich des Dimmers achten -> Verwendet man beispielsweise 5 LEDs mit jeweils 7W, darf der Dimmer höchstens eine Mindestlast von 35W besitzen. Ein Dimmer mit einem Leistungsbereich von 50-300W wäre somit nicht geeignet.

Wird beim Dimmen Strom gespart?

Ja, man spart tatsächlich Strom, aber die Ersparnis hält sich in Grenzen und ist kaum erwähnenswert (vielleicht 30% auf der dunkelsten Stufe). Zudem muss hierzu ein LED-Dimmer verwendet werden. Nur bei 12/24V Leuchten (Niedervolt) kann man die eingestellte Helligkeit ungefähr auf den Maximalverbrauch anteilig herunter rechnen.

Welchen Abstrahlungswinkel soll ich wählen?

Wenn du beispielsweise ein Bild an der Wand beleuchten willst oder besonders hohe Decken hast (3m oder mehr), dann sollte dies eher punktuell erfolgen, also wäre hier ein Abstrahlwinkel von 60° besser geeignet. Möchtest du aber eher den ganzen Wohnraum gleichmäßig ausleuchten, empfehlen wir dir einen Strahler mit 120° Abstrahlwinkel zu wählen. Prinzipiell können alle unsere Leuchten zur Raumausleuchtung verwendet werden, oft ist es auch eine Frage des eigene Geschmacks ob einem das Milchglas oder der Reflektor besser gefällt. Zumdem sind die Milchglas Strahler etwas dunkler als die mit Reflektor, da die Milchglasscheibe natürlich auch etwas Helligkeit schluckt da bei einem klaren Reflektor natürlich mehr Licht vom LED-Chip durch kommt.

Ist im Lieferumfang der 230V Strahler von Luxvenum all das enthalten, was benötigt wird, um die Strahler direkt installieren zu können?

Ja, es wird immer alles geliefert um die Strahler direkt an das 230V-Stromnetz anschließen zu können. Das einzige was du benötigst, sind die Kabel zum Verbinden der einzelnen Strahler untereinander. Hier entscheidest ja du über die Abstände zwischen diesen. Es gibt bei uns nur unterschiedliche Leuchtmittel und Strahler, welche mit oder ohne Trafo, bzw. ob dieser separat ist oder im Leuchtmittel verbaut ist

Wie installiere ich einen 230V LED-Einbaustrahler von Luxvenum?

Unsere Strahler sollten immer parallel angeschlossen werden, das machen auch die meisten Kunden bzw. alle Elektriker. Alle Strahler passen in ein 68mm Durchmesser Standard Bohrloch (Steckdosenmaß). Da unsere Einbauleuchten durch die zwei Klammern gehalten werden, ist bei uns aber immer ein von-bis Maß angegeben.

Wie installiere ich die DC 12/24V Smart Home Leuchten & was muss ich beachten?

DC 24V Leuchten müssen immer parallel angeschlossen werden, bzw. laufen auch über Konstantspannung und wie unsere 230V Leuchten über PWM (Pulsweitenmodulation). Ebenso werden diese auch über Phasenabschnittssteuerung gedimmt. Zudem findest du auch bei allen 24V Leuchten passendes Zubehör in der Produktbeschreibung verlinkt. Weitere Infos bzgl. Smart Home Steuerung wie KNX, DALI, MDT, Loxone, Alexa, Philips Hue findest du weiter unten.

Sollte ich bezüglich der Hitzeentwicklung bei Einbaustrahlern einen Sicherheitsabstand zwischen den Strahlern und der Decke lassen?

Ja, obwohl die Hitzeentwicklung bei der LED-Technik bei weitem nicht so groß ist, wie zum Beispiel bei den alten Halogenlampen, empfehlen wir immer 3-5mm Luft zwischen der Decke (Dampfsperrfolie/ Dämmwolle) und dem Strahler zu lassen. Wir haben diesen Abstand aber auch bereits in unseren angegeben Einbautiefen mit einberechnet.

DC 24V Smart Home Steuerung

Unsere 24V DC Leuchten (sowohl feste Lichtfarbe als auch Tunable White 2700-5700K) eignen sich perfekt für alle DC 24V Dimmaktoren / Gateways aller bekannten Hersteller, egal ob Loxone, MDT, DALI, Busch & Jaeger, Jung, Merten, usw. Wichtig ist auch hier wieder Konstantspannung (CV) und PWM. Die Dimmung / Steuerung ist stufenlos von 0-100% möglich.

230V Smart Home Steuerung

Auch unsere 230V Leuchtmittel & Leuchten lassen sich mit den passenden 230V Dimmaktoren / Gateways in der Regel immer dimmen, allerdings nicht ganz so fein und nicht von 0-100%.

Google 5,0/5 449 Bewertungen
Persönliche Beratung unter
02671 6597 906
Mo-Fr09:00 – 14:00 Uhr